Prophylaxe

Ein Muß in der modernen Zahnmedizin ... für jeden

Gesunde Zähne - ein Leben lang

Allgemeines

Die Prophylaxe ist schon seit vielen Jahren ein fester und wichtiger Bestandteil in unserer Praxis. Ohne die Prophylaxe ist die moderne Zahnmedizin nicht denkbar. Die zahnärztliche Prophylaxe kann auch das Risiko für systemische Erkrankungen wie z.B. kardiovaskuläre und respiratorische Erkrankungen oder Diabetes reduzieren.

Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch ein Leben lang sind ist in der heutigen Zeit keine Seltenheit. Gelingt dies nicht, so sind die Ursachen hierfür meist die Erkrankungen Karies und Parodontitis. Die Karies greift die Zahnhartsubstanz durch säurehaltige Ausscheidungen der Bakterien an und zerstört diese letztendlich. Bei der Parodontitis hingegen wird der Zahnhalteapparat geschädigt. Die Folgen sind unter Anderem Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen, Knochenabbau, Zahnlockerungen und Zahnausfall.

Die Prophylaxe nimmt entscheidenden Einfluß auf beide Erkrankungen, da die Hauptursache nicht entfernte Zahnbeläge sind.

Die eigene häusliche Mundhygiene ist oft nicht ausreichend um die Zähne und das Zahnfleisch adäquat sauber zu halten.  Daher empfehlen wir regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen.

 

Ein Gewinn für Sie und Ihre Familie

Schützen Sie sich, Ihren Partner und Ihre Kinder vor Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontose.

Senken Sie Ihr Risiko für allgemeine Erkrankungen ( Herzinfarkt, Schlaganfall, Frühgeburt… ) durch Reduzierung schädlicher Bakterien.

Erhöhen Sie Ihre Lebensqualität und Attraktivität durch Ihre Mundgesundheit und ein sichtbar strahlendes Lächeln.

Verlängern Sie die Haltbarkeit Ihrer Zähne, Ihrer Implantate und/oder Ihres Zahnersatzes.

 

Sonstiges

Weitere Informationen erhalten Sie unter Anderem von der Landeszahnärztekammer Hessen:

LZKH Patienteninformationen zur Zahn- und Mundgesundheit

„Zahngesundheit und Ernährung“

„Zahnpflege und Mundhygiene“

Prophylaxe in der Erwachsenenzahnheilkunde

Up2Date - Guided Biofilm Therapy (GBT) / PZR 2.0

Allgemeines

Wir haben unser Konzept der professionellen Zahnreinigung  auf der Grundlage vom EMS-Leitfaden für das Biofilm-Management unter Anwendung der neuesten EMS-Gerätetechnologie, dem Airflow Prophylaxis Master umgestellt. Die Firma EMS ist einer der führenden Hersteller von Zahnreinigungsgeräten und Materialien mit dem Hauptsitz in der Schweiz. (  http://ems-dental.com )

Die Guided Biofilm Therapy besteht aus mehreren aufeinander aufbauenden Behandlungsschritten, die auf individueller Patientendiagnose und Risikobewertung basieren, um optimale Ergebnisse zum Wohle des Patienten zu erzielen. Dabei erfolgt die Behandlung in der am wenigsten invasiven Weise bei gleichzeitig höchstem Komfort, Sicherheit und Effizienz.

Der dentale Biofilm ist der wichtigste ätiologische Faktor für Karies, parodontale und periimplantäre Entzündung.

Gute Mundhygiene, in Verbindung mit regelmäßiger professioneller Zahnreinigung (PZR), hält den Biofilm unter Kontrolle – für bessere orale und systemische Gesundheit.

 

Die Guided Biofilm Therapy ist das neue Konzept - Stat Of The Art

Kurzübersicht der Behandlungsschritte

Beurteilung der Zähne und Weichgewebe mit individueller Anpassung der notwendigen Behandlungstechniken.

Der Biofilm wird mit dem Anfärbemittel sichtbar gemacht. Die Problemzonen werden dargestellt. Es folgt die individuelle Mundhygieneempfehlung.

Biofilm, Verfärbungen und junger Zahnstein werden effizient mit dem Airflowgerät über und unter dem Zahnfleisch entfernt.

Verbleibender Zahnstein wird mit dem piezo-keramischen Scaler (Ultraschall) und/oder Handinstrumenten abgetragen.

Qualitätskontrolle und Fluoridierung

Risikoabhängige Terminvereinbarung für die nächste Zahnreinigung; z.B. nach 6 Monaten

 

 

Weitere Vorteile der GBT

Behandler wird während der Reinigung vom angefärbten Biofilm geleitet.

Schonende Behandlung durch Reduktion vom Einsatz der Hand- und Ultraschallinstrumente auf ein Minimum.

Die neuartige Ultaschall-No-Pain-Technologie ermöglicht dies in den meisten Fällen weitgehend schmerzfrei.

Verwendung von ultrafeinem Reinigungspulver (wenn möglich) und vorgewärmtem Flüssigmedium ( Wasser / Mundspüllösung )

 

 

 

 

Prophylaxe in der Kinderzahnheilkunde

Allgemeines

Durch die zahnmedizinische Betreuung und Beratung der werdenden Eltern wird bereits vor der Geburt des Kindes der Grundstein für ein intaktes Milchgebiss und somit für naturgesunde und kariesfreie Zähne im Verlauf des späteren Lebens gelegt. Ein gepflegter Elternmund ist die beste Voraussetzung für einen gesunden Kindermund.

Bei regelmäßiger Pflege des Kindermundes ab der Geburt können die Kinder als Erwachsene ein Leben lang mit schönen Zähnen glänzen.

Der erste Zahnarztbesuch des Kindes sollte mit dem Duchbruch vom ersten Milchzahn erfolgen. Hierdurch wird den Kindern lange vor der ersten therapeutischen Maßnahme die Berührungsangst mit dem Zahnarzt genommen.

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sollten halbjährlich zu den Kontrolluntersuchungen und zu den Prophylaxesitzungen in der Zahnarztpraxis vorstellig werden. In diesen Sitzungen erfolgt eine Beurteilung des intraoralen Gesundheitszustandes des Kindes, die Ermittlung vom Behandlungsbedarf, eine Mundhygieneberatung, die Reinigung & Fluoridierung der Zähne  und ggf. die Versiegelung der Fissuren als Kariesschutz für die Kauflächen.

Sonstiges

Weitere Informationen erhalten Sie unter Anderem von der Landeszahnärztekammer Hessen:

LZKH Individualprophylaxe

„Gesunde Zähne im Kindes- und Jugendalter“